Startseite

Verkehr

Verkehrsführung

Verkehrsführung

Um die Verkehrs­behinderungen auf ein Minimum zu reduzieren, bleiben praktisch immer zwei Fahrspuren pro Fahrtrichtung offen. Spurreduktionen werden wenn immer möglich auf Tagesbaustellen ausserhalb der normalen Spitzenzeiten beschränkt.

 A6 Thun
Verkehrsführung auf 4 Fahrspuren im Baustellenbereich bei Thun

Der A6-Abschnitt Rubigen–Spiez ist mit rund 50'000 Fahrzeugen pro Tag (Zählstelle Heimberg) ein mittelstark befahrener Autobahnabschnitt, wobei das Verkehrsaufkommen im Abschnitt Nord deutlich grösser ist als im Abschnitt Süd. Die A6 weist auch an den Wochenenden ein beträchtliches Verkehrsaufkommen auf.

Die Bauarbeiten werden so organisiert, dass in den Hauptverkehrszeiten immer zwei Fahrspuren pro Richtung befahrbar sind. Allerdings bedingen die Arbeiten schmalere Spurbreiten und tiefere Höchstgeschwindigkeiten von 80 km/h und in Spezialfällen von 60 km/h. Spurreduktionen sind nur im Rahmen von Tagesbaustellen ausserhalb der normalen Spitzenstunden vorgesehen.

Um immer vier Fahrspuren offen zu halten, werden im Rahmen der Vorbereitungsarbeiten die Pannenstreifen verstärkt. Je nach Lage der Baustelle ergeben sich unterschiedliche Spuraufteilungen.

Verkehrsbehinderungen auf Kantons- und Gemeindestrassen

Auf einigen Kantons- und Gemeindestrassen im Umfeld der A6 entstehen zeitweise Verkehrsbehinderungen. Betroffen sind Verkehrswege, welche die A6 unter- oder überqueren. Eine Übersicht zu diesen Arbeiten finden Sie auf der Seite Brückensanierungen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um die Daten von Sperrungen von Brücken jeweils direkt zu erfahren!