Startseite

Verkehr

Verkehrsführung

Verkehrsführung

Um die Verkehrs­behinderungen auf ein Minimum zu reduzieren, bleiben praktisch immer zwei Fahr­spuren pro Fahrt­richtung offen. Spur­reduktionen werden auf Tages­baustellen wenn immer möglich ausser­halb der normalen Spitzenzeiten durchgeführt.

 A6 bei Thun
Verkehrsführung auf 4 Fahrspuren im Baustellenbereich bei Thun

Der A6-Abschnitt Rubigen – Spiez ist mit rund 50'000 Fahrzeugen pro Tag (Zählstelle Heimberg) ein mittel­stark befahrener Autobahn­abschnitt, wobei das Verkehrs­aufkommen im Abschnitt Nord deutlich grösser ist als im Abschnitt Süd. Die A6 weist auch an den Wochen­enden ein beträchtliches Verkehrsaufkommen auf.

Die Bauarbeiten werden so organisiert, dass in den Haupt­verkehrszeiten immer zwei Fahr­spuren pro Richtung befahrbar sind. Allerdings bedingen die Arbeiten schmalere Spur­breiten und tiefere Höchst­geschwindigkeiten von 80 km/h und in Spezial­fällen von 60 km/h. Spur­reduktionen sind nur im Rahmen von Tages­baustellen ausser­halb der normalen Spitzenstunden vorgesehen.

Um immer vier Fahr­spuren offenzuhalten, werden im Rahmen der Vorbereitungs­arbeiten die Pannen­streifen verstärkt. Je nach Lage der Bau­stelle ergeben sich unterschiedliche Spuraufteilungen.

Verkehrsbehinderungen auf Kantons- und Gemeindestrassen

Auf einigen Kantons- und Gemeinde­strassen im Umfeld der A6 ent­stehen zeit­weise Verkehrs­behinderungen. Betroffen sind Verkehrs­wege, welche die A6 unter- oder überqueren. Eine Über­sicht zu diesen Arbeiten finden Sie auf der Seite Brückensanierungen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um die Daten von Sperrungen von Brücken jeweils direkt zu erfahren!