Startseite

Aktuell

A6 Zubringer Steffisburg: Vorarbeiten für die Sanierung starten

Januar 2019 – Ab dem 14. Januar 2019 beginnen die Vorarbeiten für die Sanierung des A6 Zubringers Steffisburg. Dabei wird eine provisorische Hilfsbrücke beim Glättimüliviadukt installiert, die ab dem Sommer während der Hauptarbeiten einen Teil des Verkehrs aufnehmen wird.

 Glättimüliviadukt
Glättimüliviadukt beim A6 Zubringer Steffisburg

Die Arbeiten an der Autobahn A6 bei Thun laufen weiterhin nach Plan. Im Januar 2019 starten die Sanierungsarbeiten für den Zubringer Steffisburg und den Glättimüliviadukt. Zunächst werden verschiedene Vorarbeiten für eine provisorische Hilfsbrücke beim Glättimüliviadukt starten. Die neue Hilfsbrücke, die zur Verkehrsentlastung während der Bauzeit dient, wird zwischen April und Juli 2019 montiert. Danach dauern die Sanierungsarbeiten voraussichtlich bis im Sommer 2020.

 

Nachtsperrungen zwischen Thun-Nord und Thun-Süd

In den beiden Nächten vom 21./22. und 22./23. Januar 2019 wird die Fahrbahn der A6 in Richtung Bern vollständig gesperrt werden. Die Vollsperrung betrifft jeweils den Zeitraum von 21:00 Uhr bis 05:00 Uhr in beiden Nächten. Der Verkehr wird über die Kantonsstrasse umgeleitet.

Gleichzeitig werden auch auf der gegenüberliegenden Fahrbahn in Richtung Spiez einzelne Fahrspuren gesperrt. In der ersten Nacht vom 21./22. Januar 2019 wird die Überholspur und in der zweiten Nacht vom 22./23. Januar 2019 die Normalspur gesperrt, jeweils von 20:00 Uhr bis 05:00 Uhr. In den darauffolgenden Nächten kommt es auf Höhe des Anschlusses Thun-Nord zu weiteren temporären Spurabbauten.

Grund für die Sperrungen sind die Montage von Signalanlagen sowie diversen Ausrüstungen und der Rückbau von zwei Gerüsten.

 

Beim Anschluss Thun-Nord ist seit Anfang Dezember 2018 der provisorische Kreisel in Betrieb, der den Verkehr während der kommenden Bauphasen aufnimmt. Zudem erfordern die Arbeiten momentan Fahrbahnverengungen an mehreren Stellen der Kantonstrasse (Gurnigelstrasse). Ebenfalls laufen die Arbeiten im Allmendtunnel weiter.

Beim Anschluss Thun-Süd wurde am 12. Dezember 2018 der neue Bypass Richtung Allmendingen in Betrieb genommen (Siehe Bild unten). Der Bypass dient zur Entlastung des Kreisels auf der Westseite des Anschlusses.