Startseite

Aktuell

A6 Kiesen – Thun-Nord: Anbringen der definitiven Markierung

Mai 2022 – Auf der A6 zwischen Kiesen und Thun-Nord sowie beim Zubringer Kiesen wird die definitive Markierung angebracht. Dafür kommt es zur Sperrung einzelner Spuren und zu einer Komplett­sperrung des Zubringer Kiesen. Weiter bleibt die Anlage zur Geschwindigkeits­harmonisierung und Gefahren­warnung, kurz GHGW, bis Ende Juli 2022 ausgeschaltet. Die erst provisorisch erstellte Anlage wird nun definitiv erstellt. Ausserdem wird beim Anschluss Spiez die A6-Brücke saniert.

 A6 Zubringer Kiesen
Der Zubringer Kiesen wird für eine Nacht gesperrt.

Auf der A6 zwischen Kiesen und Thun-Nord sind die Arbeiten zur Gesamt­erneuerung praktisch abgeschlossen. Nun wird noch die definitive Markierung auf der A6 wie auch beim Zubringer Kiesen angebracht. Für das Anbringen der Markierung auf der A6 wird jeweils eine Spur gesperrt.

  • Montag, 16. Mai und Dienstag, 17. Mai 2022, jeweils von 9 Uhr bis 16 Uhr: Sperrung einer Fahr­spur in zwischen Thun-Nord und Kiesen in Fahrtrichtung Bern
  • Mittwoch, 18. Mai und Donnerstag, 19. Mai 2022, jeweils von 8 Uhr bis 15 Uhr: Sperrung einer Fahr­spur zwischen Kiesen und Thun-Nord in Fahrtrichtung Spiez

Für das Anbringen der Markierung beim Zubringer Kiesen muss dieser gesperrt werden. Die Arbeiten finden wie folgt statt:

  • Freitag, 20. Mai, 20 Uhr bis Samstag, 21. Mai 2022, 5 Uhr: Sperrung des Zubringer Kiesen

Der Verkehr wird über die Anschlüsse Rubigen und Thun-Nord umgeleitet. Alle Arbeiten sind witterungs­abhängig und werden bei un­geeigneten Verhält­nissen auf die Folgewoche verschoben.

Beim Zubringer Kiesen wird zudem die Verkehrs­führung auf der Brücke Richtung Jaberg leicht angepasst. Die Sicht­verhältnisse für die Links­abbieger Richtung Jaberg sind dort nicht optimal. Nun wird eine Sperr­fläche markiert, damit die Links­abbieger weiter in der Mitte stehen und so eine bessere Sicht auf die Brücke haben. Zudem wird auf der Brücke eine sogenannte Kern­fahrbahn markiert. Das heisst, auf beiden Seiten werden breite Rand­linien markiert und die Mittel­linie entfernt. Dadurch fahren die Fahrzeuge eher zur Mitte versetzt und werden so von den Linksabbiegern früher erkannt.

A6 Muri – Thun: Tempo­räre Aus­schaltung der Geschwindigkeits­harmonisierung

Die Anlage der Geschwindigkeits­harmonisierung und Gefahren­warnung zwischen Muri und Thun wurde in den letzten Jahren als Provisorium erstellt, da auch noch die Gesamt­erneuerung in diesem Abschnitt lief. Da die Arbeiten nun bis Thun-Süd praktisch abgeschlossen sind, können die Strom- und Daten­leitungen definitiv erstellt werden. Dabei wird auch die Kommunikation der Anlage, die heute über das Mobilfunk­netz geschieht, auf Glasfaser umgestellt.

Während der Umstellung bleibt die GHGW-Anlage ausgeschaltet. Sie wurde am 14. April 2022 ausser Betrieb genommen. Die Arbeiten dauern bis Ende Juli 2022. Während dieser Zeit wird das Tempo nicht an die Verkehrs­situation angepasst. Allerdings wird die Geschwindigkeit im Baustellen­bereich jeweils auf 100 respektive 80 km/h herabgesetzt. Ab Ende Juli 2022 wird die Anlage dann wieder in Betrieb genommen.

Anschluss Spiez: Sanierung A6-Brücke

Gerade ausserhalb des Projekt­perimeters befindet sich der Anschluss Spiez. Dort wird dieses Jahr die A6-Brücke vom Spiezwiler­tunnel her, die über die A8 führt, saniert und statisch verstärkt. Der Verkehr auf der Brücke wird ein­spurig geführt. Alle Ver­bindungen bleiben aber grund­sätzlich offen. Auch die A8 sowie die Ein­fahrt in Richtung Interlaken, die unter der Brücke hin­durch­führen, bleiben befahr­bar. Aller­dings werden die Fahr­spuren teils leicht ver­setzt sowie von Interlaken her die Höchst­geschwindig­keit auf 80 km/h herab­gesetzt. In Richtung Interlaken gilt bereits Tempo 80.