Startseite

Aktuell

Arbeiten an der A6 bei Thun

Juli 2018 – Aktuell werden die Brücke der Allmendstrasse über die A6 und die Unterführung der Uttigenstrasse beim Lerchenfeld saniert. Dies erfordert auf den beiden Strassen einspurige Verkehrsführungen.

 A6 Anschluss Rubigen
Die Brücke über die A6 im Zollhaus

Im Rahmen der Autobahnsanierung Rubigen–Thun–Spiez werden auch die Unter- und Überführungen saniert, welche die A6 queren. Aktuell sind zwei Einfahrtsstrassen nach Thun von Bauarbeiten betroffen: Bei der Unterführung der Uttigenstrasse zwischen Uetendorf-Allmend und dem Lerchenfeld werden bis im Sommer die Wände, die Decke inkl. Fugen und die Strassenbeleuchtung instandgesetzt. Bei der Brücke der Allmendstrasse über die A6 im Zollhaus dauern die Bauarbeiten bis im Herbst und umfassen den Ersatz der Brückenränder inkl. Geländer und Leitplanken, die Erneuerung der Abdichtung und den Ersatz der Beläge auf dem Bauwerk.

Die Instandsetzungsarbeiten erfordern sowohl bei der Unterführung Uttigenstrasse als auch bei der Brücke der Allmendstrasse eine einspurige, mit Ampeln gesteuerte Verkehrsführung. An der Uttigenstrasse wird die einspurige Verkehrsführung bis ca. Mitte Juli in Betrieb sein, an der Allmendstrasse bis ungefähr Ende Oktober 2018.

Beide Baustellen grenzen unmittelbar an Kreuzungen. Auf diesen Kreuzungen können nach aktuellem Stand alle Verkehrsbeziehungen aufrechterhalten werden.

Arbeiten beim Anschluss Thun-Süd

Zu den Bauarbeiten im A6-Abschnitt zwischen Thun-Nord und Thun-Süd gehört auch die Sanierung des Anschlusses Thun-Süd und die Ergänzung eines neuen «Bypass» beim Kreisel auf der Seite von Allmendingen.

Im Rahmen der Sanierung wird auch die Brücke der Weststrasse über die A6 instandgesetzt und verstärkt. Dabei wird sie vorübergehend weniger stark belastbar sein. Ab 5. März bis ca. August 2018 dürfen Lastwagen mit einem Gewicht von über 7,5 Tonnen die Brücke nur einzeln befahren. Der LKW-Verkehr wird von Verkehrsdienstmitarbeitenden geregelt. Durch dieses Vorgehen entstehen zwar situativ kurze Wartezeiten, die sich auch auf nachfolgende Personenwagen auswirken können. Im Gegenzug kann aber eine weiträumige Umleitung des Lastwagenverkehrs vermeiden werden.

Weitere Informationen zu den Arbeiten an den Anschlüssen finden Sie hier: Anschlüsse