Startseite

Aktuell

Neue Verkehrsführung beim Zubringer Kiesen und Sicherheits­holzerei Thun-Süd – Spiez

November 2020 – Beim Zubringer Kiesen sowie auf der A6 zwischen Thun-Nord und Kiesen gilt eine neue Verkehrs­führung für die bevor­stehenden Hauptarbeiten. Die Autobahn­benutzenden werden um erhöhte Aufmerk­samkeit gebeten. Zudem finden zwischen Thun-Süd und Spiez Sicherheits­holzerei­arbeiten statt, die den Verkehr teilweise beeinträchtigen.

 A6 Zubringer Kiesen
Beim Zubringer Kiesen gilt eine neue Verkehrsführung

Auf dem Zubringer Kiesen haben die Arbeiten zur Ein­richtung der neuen Verkehrs­führung wie geplant abgeschlossen werden können und die neue Verkehrs­führung ist nun in Betrieb. Sie gilt während der nächsten Monate. Die meisten Änderungen betreffen den Bereich der Brücke in der Mitte des Zubringers, die den Verkehr von und nach Jaberg und zur Kies­grube aufnimmt. Diese Brücke ist von der A6 her nicht mehr direkt erreichbar. Wer von der Auto­bahn her Richtung Jaberg oder Richtung Kies­grube fahren möchte, muss bis zum Kreisel in Oppligen fahren, dort wenden und von der anderen Seite her zu den beiden Strassen­verbindungen gelangen. Von der Kies­grube her ist die Brücke über den Zubringer gesperrt, der Verkehr muss ebenfalls via Kreisel Oppligen fahren. Unter der Brücke hindurch führen nun beide Fahr­spuren in Richtung Oppligen. Wer von Oppligen her Richtung A6 fahren will, kann die Brücke nicht mehr unterqueren. Die Umleitung führt über die Rampe zur Brücke hoch und direkt weiter auf die gegenüberliegende Rampe wieder hinunter in Richtung A6.

Die Verkehrsführung auf dem Zubringer wird bis im Herbst 2021 mehrmals geändert werden. Die Rampe von der A6 zur Brücke hoch wird wieder freigegeben, sobald die Sanierungsarbeiten auf der Rampe abgeschlossen sind.

Auf der A6: Versetzt fahren!

Auch auf der Auto­bahn zwischen Thun-Nord und Kiesen ist die Ein­richtung der Verkehrs­führung für die kommende Bau­phase abgeschlossen. Die Fahr­spuren verlaufen nun in beiden Richtungen jeweils am Fahrbahn­rand, so dass der Mittel­streifen saniert werden kann. Die Fahr­streifen sind aktuell so gestaltet, dass die Normal­spur breiter ist als die Überhol­spur. So haben Last­wagen weiterhin ausreichend Platz, um die Bau­stelle passieren zu können. Auf der Überhol­spur dürfen nur Fahr­zeuge bis zu einer maximalen Breite von 2 Metern fahren. Wir empfehlen, im Baustellen­bereich versetzt zu fahren. Entsprechende Hinweistafeln werden demnächst montiert.

A6 Thun-Süd – Spiez: Sicherheitsholzerei

Auf zwei Teil­stücken der A6 zwischen Thun-Süd und Spiez sind vom 30. November bis 16. Dezember 2020 Sicherheits­holzerei­arbeiten geplant. Die betroffenen Abschnitte befinden sich nörd­lich des Rast­platzes Buch­holz sowie in der Nähe des Werk­hofs Gesigen. Im Abschnitt beim Rast­platz wird für die Arbeiten die Normal­spur gesperrt, beim Werk­hof Gesigen wird lediglich der Pannen­streifen gesperrt. In beiden Abschnitten wird die Höchst­geschwindigkeit aus Sicherheitsgründen auf 80 km/h herabgesetzt.