Tipps für Autobahnbenuml;tzer/-innen

Trotz Baustellen bleibt die Auto­bahn für den motorisierten Verkehr die schnellste Verbindung zwischen Bern und Spiez. Ein Aus­weichen auf das lokale Strassen­netz lohnt sich nicht. Im Baustellen­bereich gilt: Fahren Sie flüssig und voraus­schauend, und richten Sie die volle Aufmerksamkeit auf die Strasse!

 A6 bei Thun mit Baustelle
Verkehrsführung im Baustellenbereich

Empfehlungen für sicheres Durchfahren von Baustellen

Im Baustellenbereich hat die Sicher­heit absolute Priorität. Eine konzentrierte Fahr­weise ist noch wichtiger als im normalen Strassen­verkehr, denn die Fahr­spuren sind eng, Verkehrs­führungen ändern sich, und in nächster Nähe zur Fahr­bahn arbeiten Menschen. Die Beachtung folgender Empfehlungen sorgt für eine hohe Sicher­heit und hilft, die Reisezeitverluste zu minimieren:

  • Fahren Sie aufmerksam und achten Sie auf Veränderungen bei der Signalisation und der Verkehrs­führung. Dies gilt in besonderem Masse im Umfeld des Allmend­tunnels mit zahlreichen Ein- und Ausfahrten zur Bau­stelle und zum Installationsplatz.
  • Hände weg vom Handy!
  • Nutzen Sie als Lenker eines Personen­wagens beide Fahr­spuren, nicht nur die rechte. Der Verkehr kommt so weniger ins Stocken.
  • Fahren Sie versetzt, mit genügend Abstand und mit der erlaubten Höchstgeschwindigkeit.
  • Wenden Sie bei Einfahrten und Verzweigungen das «Reissverschluss-System» an.

Mobilitätstipps

Die Erneuerungsarbeiten im Autobahn­abschnitt Rubigen – Thun – Spiez werden so organisiert, dass möglichst wenig Verkehrs­behinderungen entstehen. In den Spitzen­zeiten sind immer vier Fahr­spuren offen, also genau gleich viele wie im Normal­fall. Somit werden die Reisezeit­verluste in der Regel höchstens einige Minuten betragen. Die wichtigsten Mobilitätstipps lauten:

  • Bleiben Sie auf der Auto­bahn. Ein Aus­weichen auf das lokale Strassen­netz lohnt sich nicht.
  • Unsere Webcams an der A6 zeigen Ihnen die aktuelle Verkehrslage.
  • Beachten Sie die Verkehrs­durchsagen: Radio SRF, die Lokal­radios und diverse Info­dienste für Smart­phones halten Sie bezüglich aktueller Verkehrs­behinderungen auf dem Laufenden.
  • Wenn es sich einrichten lässt: Meiden Sie die Spitzen­zeiten von 6:30 bis 8:00 Uhr morgens und 16:00 bis 18:30 Uhr abends.
  • Nutzen Sie ab und zu den öffentlichen Verkehr. Die Fahr­zeit der Schnell­züge zwischen Spiez und Bern beträgt lediglich 30 Minuten.
  • Nutzen Sie Ihre Spiel­räume bezüglich Fahr­gemeinschaften und Home-Arbeitstagen.