A6 Allmendtunnel: Tunnelreinigung mit neuer Verkehrs­führung – Ende April findet die erste Tunnel­reinigung im Allmend­tunnel nach der Sanierung statt. Der Ver­kehr wird in beiden Rich­tun­gen durch eine Röhre geleitet. Auf der A6 Kiesen – Thun-Nord sind unterdessen lärm­intensive Arbeiten geplant.
Online Version
 
 

A6 Rubigen – Spiez

Newsletter 22. April 2021

A6 Allmendtunnel: Tunnelreinigung mit neuer Verkehrs­führung

Ende April findet die erste Tunnel­reinigung im Allmend­tunnel nach der Sanierung statt. Der Ver­kehr wird in beiden Rich­tun­gen durch eine Röhre geleitet. Auf der A6 Kiesen – Thun-Nord sind unterdessen lärm­intensive Arbeiten geplant.

 A6 Allmendtunnel
Beim Allmendtunnel steht die erste reguläre Reinigung nach der Sanierung an

Die Nationalstrassentunnels werden je nach Verkehrs­aufkommen ein- bis zwei­mal pro Jahr gereinigt. Dies dient nicht nur der Sauber­keit, sondern ins­beson­dere auch der Sicher­heit. Das Unter­halts­personal führt gleich­zeitig ver­schie­dene Tests und Unter­halts­arbeiten aus.

Nächste Woche wird der Allmend­tunnel gereinigt. Es handelt sich um die erste umfassende Reinigung beider Röhren nach der Sanierung. Die Ver­kehrs­führung wird erst­mals mit den neuen Anzeige­tafeln geregelt. Das System leitet den Ver­kehr bei der Sper­rung einer Röhre in beiden Richtungen durch die andere Röhre.

Die Arbeiten sind in den Nächten vom 26./27. und 27./28. Ap­ril 2021 vor­ge­sehen, jeweils von 20 Uhr bis 6 Uhr. Es wird eine Röhre nach der anderen gereinigt. Da wie bereits erwähnt der Ver­kehr in beiden Rich­tungen durch die jeweils freie Röhre ge­führt wird, ist keine Um­lei­tung nötig.

Lärmintensive Arbeiten zwischen Kiesen und Thun-Nord

Im Rahmen der Gesamterneuerung der A6 zwischen Kiesen und Thun-Nord wird die alte Beton­fahr­bahn durch einen lärm­armen Schwarz­belag ersetzt. Somit wird der Ver­kehr auf der Auto­bahn künftig weniger Lärm­emissionen verur­sachen.

Zuerst wird es aber noch einmal laut: Der Ab­bruch der Beton­fahr­bahn ist mit Lärm und im unmittel­baren Umfeld auch mit Erschütte­rungen ver­bunden. In der Woche vom 26. April bis 30. Ap­ril 2021 werden auf der Fahr­bahn Rich­tung Bern die alten Beton­platten auf der Normal­spur abgebrochen. Voraus­sicht­lich Ende Mai werden die Platten auf der Über­hol­spur Rich­tung Bern ab­ge­brochen. Auch dies dauert rund eine Woche lang.

In der Regel wird auf der A6-Bau­stelle weiter­hin im Zwei­schicht­betrieb gearbeitet. Die lärm­intensiven Abbruch­arbeiten werden hin­gegen nur von 8 bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr ausgeführt

 Betonzertrümmerer
Der Abbruch der Betonfahrbahn mit dem Betonzertrümmerer ist mit Lärmemissionen verbunden.
 
Newsletter abonnieren
 

Mit diesem Newsletter informiert Sie das Bundes­amt für Strassen (ASTRA) über die Arbeiten an der A6 Rubigen-Thun-Spiez. Sie sind als Abonnent/in auf unse­rer Adress­liste eingetragen.

Bitte leiten Sie dieses Mail allen Personen und Institutionen weiter, die am News­letter interessiert sein könnten.

Newsletter abonnieren

Newsletter abbestellen

© 2014 – 2021   Impressum   Kontakt