Definitive Verkehrs­umstellung im Allmend­tunnel und Bau­stellen­einrichtung Thun-Nord – Kiesen – Im Allmendtunnel steht die letzte Verkehrs­um­stellung bevor. Danach fährt der Ver­kehr in beiden Fahrt­richtungen wieder wie gewohnt durch den Tunnel und der Rück­bau des tempo­rären Verkehrs­korridors kann beginnen. Zugleich wird im Ab­schnitt zwischen Thun-Nord und Kiesen die neue Ver­kehrs­füh­rung für die bevor­stehenden Haupt­arbeiten eingerichtet.
Online Version
 
 

A6 Rubigen – Spiez

Newsletter 4. November 2020

Definitive Verkehrs­umstellung im Allmend­tunnel und Bau­stellen­einrichtung Thun-Nord – Kiesen

Im Allmendtunnel steht die letzte Verkehrs­um­stellung bevor. Danach fährt der Ver­kehr in beiden Fahrt­richtungen wieder wie gewohnt durch den Tunnel und der Rück­bau des tempo­rären Verkehrs­korridors kann beginnen. Zugleich wird im Ab­schnitt zwischen Thun-Nord und Kiesen die neue Ver­kehrs­füh­rung für die bevor­stehenden Haupt­arbeiten eingerichtet.

 A6 Allmendtunnel
Auch der Verkehr in Fahrtrichtung Spiez fährt bald wieder durch den Allmendtunnel.

Im Rahmen der Gesamt­erneuerung der A6 Rubigen – Spiez wurde auch der All­mend­tunnel um­fassend erneuert. Nun sind die Arbeiten in beiden Tunnel­röhren abge­schlossen und der Ver­kehr kann in zwei Schritten wieder auf die ur­sprüng­liche Verkehrs­führung zurück­gestellt werden.

Ende Oktober 2020 fand die erste Um­stellung statt. Dabei wurde der Ver­kehr in Fahrt­richtung Bern, der bis dahin durch die Röhre der Fahrt­richtung Spiez rollte, wieder in die «richtige» Röhre zurück­geleitet. In der Zwischen­zeit wurden in der Röhre in Fahrt­richtung Spiez diverse An­passungen vor­genommen, damit die Fahrt­richtung umge­kehrt werden kann.

Diese Anpassungen sind nun abge­schlossen, so dass auch der Ver­kehr in Fahrt­richtung Spiez bald wieder durch den Tunnel rollen kann. Für die Ver­kehrs­um­stellung sind noch folgende Beein­trächti­gungen nötig:

  • Spurabbau in Fahrt­richtung Spiez von Montag, 9. November, 20 Uhr bis Dienstag, 10. November 2020, 5 Uhr

Ab Dienstag rollt dann der Verkehr in beiden Rich­tungen wieder durch den Tunnel und kann von der Erneue­rung profi­tieren – es wurden etwa eine hellere LED-Be­leuchtung ein­gebaut und die Wände heller gestrichen. Aber auch das soge­nannte Licht­raum­profil, der freie Raum für die Strassen­benutzer, wurde er­höht und die Betriebs- und Sicher­heits­aus­rüstung an die neuesten Normen der Tunnel­sicherheit angepasst.

Nach der Verkehrs­umstellung beginnt dann sogleich der Rück­bau des tempo­rären Verkehrs­korridors sowie die Re­kulti­vierung des Areals. Die Fertig­stellung dieser Arbeiten ist im Frühjahr 2021 geplant.

Neue Verkehrs­führung zwischen Thun-Nord und Kiesen

Während sich die Erneuerung des Allmend­tunnels dem Ende nähert, beginnen im Abschnitt Thun-Nord – Kiesen dem­nächst die Hauptarbeiten.

Wie in Baustellen­bereichen üblich wird dazu eine ver­änderte Ver­kehrs­füh­rung mit verminderter Breite der Fahr­spuren ein­gerichtet, um Platz für die Arbeiten zu kre­ie­ren. Diese Verkehrs­füh­rung wird in den kommenden Wochen schritt­weise ein­ge­richtet. Die A6 bleibt dabei grund­sätz­lich befahr­bar, aller­dings wird jeweils nachts eine von beiden Fahr­spuren in einer Rich­tung gesperrt. Diese Spur­ab­bauten sind wie folgt vorgesehen:

Fahrtrichtung Bern

  • 5 Nächte von Montag, 9. November bis Samstag, 14. November 2020, jeweils von 20 Uhr bis 5 Uhr

Fahrtrichtung Thun

  • 5 Nächte von Montag, 16. November bis Samstag, 21. November 2020, jeweils von 20 Uhr bis 5 Uhr

Das Anbringen der orangen Markierung ist witterungs­abhängig und wird bei unge­eigneter Witterung um jeweils eine Nacht verschoben.

Die reduzierten Fahrbahn­breiten bedingen die Senkung der Höchst­geschwindig­keit auf 80 km/h in der betref­fenden Fahrt­richtung, d.h. ab 9. November in Rich­tung Bern und ab 16. November in Richtung Thun.

Nach der Einrichtung der neuen Verkehrs­führung wird mit den ersten Arbeiten begonnen. In der ersten Bau­phase steht die Erneue­rung der Fahr­bahn­mitte an.

 
Newsletter abonnieren
 

Mit diesem Newsletter informiert Sie das Bundes­amt für Strassen (ASTRA) über die Arbeiten an der A6 Rubigen-Thun-Spiez. Sie sind als Abonnent/in auf unse­rer Adress­liste eingetragen.

Bitte leiten Sie dieses Mail allen Personen und Institutionen weiter, die am News­letter interessiert sein könnten.

Newsletter abonnieren

Newsletter abbestellen

© 2014 – 2020   Impressum   Kontakt