Allmendtunnel: Nacht­sperrung für Optimierung der Betriebs- und Sicherheits­ausrüstung – Im Allmend­tunnel wurde letzte Woche die Betriebs- und Sicher­heits­aus­rüstung einem Gesamt­test unter­zogen. Er ver­lief ins­gesamt erfolgreich. Für die Verkehrs­über­gabe und die Umstellung auf den Normal­verkehr sind nun noch einige An­passungen nötig. Dafür wird der Tunnel in Fahrt­richtung Bern für eine Nacht gesperrt.
Online Version
 
 

A6 Rubigen – Spiez

Newsletter 8. Oktober 2020

Allmendtunnel: Nacht­sperrung für Optimierung der Betriebs- und Sicherheits­ausrüstung

Im Allmend­tunnel wurde letzte Woche die Betriebs- und Sicher­heits­aus­rüstung einem Gesamt­test unter­zogen. Er ver­lief ins­gesamt erfolgreich. Für die Verkehrs­über­gabe und die Umstellung auf den Normal­verkehr sind nun noch einige An­passungen nötig. Dafür wird der Tunnel in Fahrt­richtung Bern für eine Nacht gesperrt.

 A6 Allmendtunnel
Nach den erfolg­reichen Tests sind noch einige Anpassungen nötig.

Im Rahmen der Gesamt­erneuerung der A6 Rubigen – Spiez wird aktuell auch der Allmend­tunnel um­fassend saniert. Die erste Tunnel­röhre (Fahrt­richtung Spiez) ist bereits er­neuert und wird aktuell vom Ver­kehr in Fahrt­richtung Bern benutzt. Im November 2020 wird auch die zweite Tunnel­röhre dem Verkehr übergeben.

Im Hinblick auf die Inbetrieb­nahme wurde letzte Woche die Betriebs- und Sicher­heits­aus­rüs­tung (BSA) um­fassend getestet. So wurde etwa kontrol­liert, ob bei einem Ereignis, z. B. einem qual­menden oder brennen­den Fahr­zeug, alle Systeme wie die Venti­la­tion oder die Be­leuch­tung optimal funktio­nieren und auch korrekt zusammen­spielen.

Die Tests verliefen insgesamt erfolg­reich, aller­dings sind noch einige An­pas­sungen not­wendig, ins­besondere auch in Bezug auf die Fahrt­richtung des Verkehrs in der Tunnel­röhre Rich­tung Spiez. Sie wird aktuell vom Ver­kehr in Fahrt­richtung Bern benutzt. Für die definitive Verkehrs­über­gabe, d. h. wenn der Ver­kehr in beiden Rich­tungen wieder durch die vor­ge­sehene Röhre fliessen wird, sind ver­schiedene An­passungen und Opti­mierungen notwendig.

Für erste Optimierungen und detail­lierte Unter­suchungen von Test­sequenzen wird der Allmend­tunnel für den Ver­kehr in Fahrt­richtung Bern für eine Nacht wie folgt gesperrt:

  • Freitag 9. Oktober 20 Uhr bis Samstag 10. Ok­to­ber 2020 05.30 Uhr

Der Verkehr in Fahrt­richtung Bern wird vom An­schluss Thun-Süd über den Bypass und den Zu­bringer Steffis­burg zum An­schluss Thun-Nord umgeleitet. Der Ver­kehr in Fahrt­richtung Spiez ist von der Sper­rung nicht betroffen und rollt wie gewohnt ober­irdisch über die Allmend.

Im Rahmen der Inbetrieb­nahme sind noch weitere punk­tu­elle Sper­rungen geplant, Details werden zu ge­ge­bener Zeit kommuniziert.

 
Newsletter abonnieren
 

Mit diesem Newsletter informiert Sie das Bundes­amt für Strassen (ASTRA) über die Arbeiten an der A6 Rubigen-Thun-Spiez. Sie sind als Abonnent/in auf unse­rer Adress­liste eingetragen.

Bitte leiten Sie dieses Mail allen Personen und Institutionen weiter, die am News­letter interessiert sein könnten.

Newsletter abonnieren

Newsletter abbestellen

© 2014 – 2020   Impressum   Kontakt