Fünf Nachtsperrungen im Allmendtunnel – Im Allmendtunnel wird die Tunnel­röhre in Richtung Bern dem­nächst dem Verkehr über­geben. Vorher müssen noch aus­führliche Tests an der Betriebs- und Sicher­heits­aus­rüstung durch­ge­führt werden. Der Allmend­tunnel wird dazu während fünf Nächten gesperrt. Eine Um­leitung ist signalisiert.
Online Version
 
 

A6 Rubigen – Spiez

Newsletter 24. September 2020

Fünf Nachtsperrungen im Allmendtunnel

Im Allmendtunnel wird die Tunnel­röhre in Richtung Bern dem­nächst dem Verkehr über­geben. Vorher müssen noch aus­führliche Tests an der Betriebs- und Sicher­heits­aus­rüstung durch­ge­führt werden. Der Allmend­tunnel wird dazu während fünf Nächten gesperrt. Eine Um­leitung ist signalisiert.

 A6 Allmendtunnel
Der Allmendtunnel wird für umfangreiche Tests während fünf Nächten gesperrt.

Im Rahmen der Gesamt­erneuerung der A6 Rubigen – Spiez wird aktuell auch der Allmend­tunnel umfassend saniert. Die erste Tunnel­röhre (Fahrt­richtung Spiez) ist bereits er­neuert und wird aktuell vorüber­gehend vom Ver­kehr in Fahrt­richtung Bern benutzt. Nun befinden sich auch die Arbeiten in der zweiten Tunnel­röhre kurz vor dem Ab­schluss. Die zweite Tunnel­röhre wird im No­vem­ber 2020 dem Ver­kehr übergeben.

Im Hinblick auf die Inbetrieb­nahme sind umfang­reiche Tests an der Betriebs- und Sicher­heits­aus­rüstung nötig. Neben einer Kontrolle der einzelnen Elemente wird auch das Gesamt­system getestet. So wird bei­spiels­weise kon­trol­liert, ob bei einem Ereig­nis alle Systeme wie die Ven­ti­la­tion, die Be­leuch­tung, die Alar­mie­rung und die Sperrung korrekt zusammen­spielen.

Diese Tests dauern insgesamt eine Woche lang. Sie bedingen auch Nacht­sper­rungen der Tunnel­röhre, die aktuell den Ver­kehr Richtung Bern aufnimmt. Der Tunnel wird wie folgt gesperrt:

  • 5 Nächte vom 28. Sep­tember 2020 bis 3. Oktober 2020, jeweils 20.00 Uhr bis 05.30 Uhr.

Der Verkehr in Fahrt­richtung Bern wird vom An­schluss Thun-Süd über den By­pass und den Zu­bringer Steffis­burg zum Anschluss Thun-Nord umgeleitet. Der Ver­kehr in Fahrt­richtung Spiez ist von der Sper­rung nicht betroffen und rollt wie gewohnt ober­irdisch über die Allmend.

Im Rahmen der Inbetrieb­nahme sind noch weitere punk­tu­elle Sperrungen geplant, Details werden zu ge­ge­bener Zeit kommuniziert.

 
Newsletter abonnieren
 

Mit diesem Newsletter informiert Sie das Bundes­amt für Strassen (ASTRA) über die Arbeiten an der A6 Rubigen-Thun-Spiez. Sie sind als Abonnent/in auf unse­rer Adress­liste eingetragen.

Bitte leiten Sie dieses Mail allen Personen und Institutionen weiter, die am News­letter interessiert sein könnten.

Newsletter abonnieren

Newsletter abbestellen

© 2014 – 2020   Impressum   Kontakt