Nachtsperrung der Brücke über die A6 in Kiesen – In Zusammenhang mit dem Neubau der Brücke über die A6 in Kiesen ist diese Woche eine Nachtsperrung der Kantonsstrasse geplant. Sie wird für den Einbau von Elementen der neuen Brückenplatte benötigt. Der Verkehr wird umgeleitet.
Online Version
 
 

A6 Rubigen – Spiez

Newsletter 25. Januar 2016

Nachtsperrung der Brücke über die A6 in Kiesen

In Zusammenhang mit dem Neubau der Brücke über die A6 in Kiesen ist diese Woche eine Nachtsperrung der Kantonsstrasse geplant. Sie wird für den Einbau von Elementen der neuen Brückenplatte benötigt. Der Verkehr wird umgeleitet.

 A6 Brücke T28

Der Neubau der Brücke der Kantonsstrasse Kiesen-Jaberg über die A6 (Brücke T28) kommt planmässig voran. Der Verkehr rollt bereits seit einigen Monaten über die neu gebaute, südliche Brückenhälfte. Nun ist die nördliche Hälfte der Brücke im Bau. Diese Woche werden Betonelemente für den nördlichen Teil der neuen Brückenplatte eingebaut. Die Elemente werden mittels mobilen Kränen an die richtige Stelle gehoben und anschliessend montiert.

Diese Arbeiten benötigen viel Platz. Die Kantonsstrasse muss deshalb während einer Nacht für den Verkehr gesperrt werden. Die Sperrung findet wie folgt statt:

  • Mi/Do 27./28. Januar 2016, 20 Uhr bis 5 Uhr

In dieser Nacht ist die direkte Durchfahrt Kiesen-Jaberg für den motorisierten Verkehr gesperrt. Die Umleitung führt über die Thalgutbrücke in Wichtrach. Je nach Fahrziel ist auch eine Umfahrung via Heimberg sinnvoll. Radfahrende können lokale Nebenwege benutzen.

Auf der A6 führen die nächtlichen Arbeiten nur zu kleinen Behinderungen. Der Verkehr wird teilweise einspurig geführt und während des Einschwenkens der Betonelemente jeweils für 3-5 Minuten angehalten.

Weitere Infos zum Neubau der Brücke T28

 
Newsletter abonnieren
 

Mit diesem Newsletter informiert Sie das Bundes­amt für Strassen (ASTRA) über die Arbeiten an der A6 Rubigen-Thun-Spiez. Sie sind als Abonnent/in auf unse­rer Adress­liste eingetragen.

Bitte leiten Sie dieses Mail allen Personen und Institutionen weiter, die am News­letter interessiert sein könnten.

Newsletter abonnieren

Newsletter abbestellen

© 2014 – 2019   Impressum   Kontakt