Startseite

Bauarbeiten 2020

Kiesen – Thun-Nord

 

Erneuerung offene Strecke Kiesen – Thun-Nord

Die Hauptarbeiten zur Sanierung des Autobah­nabschnitts Kiesen – Thun-Nord werden 2021 ausgeführt. Ab Herbst 2020 finden Vorbereitungs­arbeiten statt, die den Verkehr nur stellenweise tangieren.

 A6 Kiesen – Thun-Nord
Die A6 zwischen Kiesen und Thun-Nord

Vorarbeiten 2020

Im Herbst 2020 wird der Installations­platz für den Abschnitt Kiesen – Thun-Nord eingerichtet. Er liegt süd­östlich der Autobahn­ausfahrt Kiesen auf dem Acker, der an das Waldstück der Rotache anschliesst.

Hauptarbeiten 2021

Im Rahmen der Haupt­arbeiten 2021 wird der Abschnitt zwischen der SBB-Brücke beim Anschluss Kiesen bis zum Anschluss Thun-Nord erneuert. Die Arbeiten umfassen:

  • Die Erneuerung des Trassees und der Betriebs- und Sicherheitsanlagen
  • Die Sanierung sämtlicher Über- und Unterführungen
  • Die Sicherung der Stützmauer «Räbli» mit Ankern
  • Die Erstellung zweier Druckbrücken über die Rotache
  • Den Bau einer Wildtierunterführung
  • Die Sanierung der Grundwasserwanne, um im Grundwasser­schutzgebiet Verschmutzungen durch die Autobahn zu verhindern
  • Der Umbau der Ölrückhalte­becken zu Pump- und Havariebecken, um im Stör­fall den Gewässerschutz zu gewährleisten

Zudem wird der Zubringer Kiesen instandgesetzt. Um mehr Stau­raum vor dem Kreisel Oppligen zu schaffen, werden die Auf- und Abfahrts­rampen der Über­führung, die den Zubringer quert, als zusätzliche Fahr­spur für den Verkehr in Richtung Kreisel Oppligen zur Verfügung gestellt. Unterhalb der Über­führung wird in Fahrt­richtung Kiesen ein zusätzlicher Pannen­streifen erstellt, der den Einsatz der Blaulichtorganisationen erleichtert.