Startseite

Bauarbeiten 2020

Kiesen – Thun-Nord

 

Erneuerung offene Strecke Kiesen – Thun-Nord

Die Hauptarbeiten zur Sanierung des Autobahnabschnitts Kiesen – Thun-Nord werden 2021 ausgeführt. Ab Herbst 2020 finden Vorbereitungsarbeiten statt, die den Verkehr nicht tangieren.

 A6 Thun-Nord Thun-Süd
Die A6 zwischen Kiesen und Thun-Nord 

Vorarbeiten 2020

Im Herbst 2020 wird der Installationsplatz für den Abschnitt Kiesen – Thun-Nord eingerichtet. Er liegt südöstlich der Autobahnausfahrt Kiesen auf dem Acker, der an das Waldstück der Rotache anschliesst.

Hauptarbeiten 2021

Im Rahmen der Hauptarbeiten 2021 wird der Abschnitt zwischen der SBB-Brücke beim Anschluss Kiesen bis zum Anschluss Thun-Nord erneuert. Die Arbeiten umfassen:

  • Die Erneuerung des Trassees und der Betriebs- und Sicherheitsanlagen
  • Die Sanierung sämtlicher Über- und Unterführungen
  • Die Sicherung der Stützmauer «Räbli» mit Ankern
  • Die Erstellung zweier Druckbrücken über die Rotache
  • Den Bau einer Wildtierunterführung
  • Die Sanierung der Grundwasserwanne, um im Grundwasserschutzgebiet Verschmutzungen durch die Autobahn zu verhindern
  • Der Umbau der Ölrückhaltebecken zu Pump- und Havariebecken, um im Störfall den Gewässerschutz zu gewährleisten

Zudem wird der Zubringer Kiesen in Stand gesetzt. Um mehr Stauraum vor dem Kreisel Oppligen zu schaffen, werden die Auf- und Abfahrtsrampen der Überführung, welche den Zubringer quert, als zusätzliche Fahrspur für den Verkehr in Richtung Kreisel Oppligen zur Verfügung gestellt. Unterhalb der Unterführung wird in Fahrtrichtung Kiesen ein zusätzlicher Pannenstreifen erstellt, der den Einsatz der Blaulichtorganisationen erleichtert.