Startseite

Bauarbeiten 2019

Zubringer Steffisburg

Zubringer Steffisburg

Der Zubringer Steffisburg wird zwischen dem Anschluss Thun-Nord und dem Kreisel Glättimüli komplett erneuert. Damit der Verkehr weiterhin zweispurig geführt werden kann, wird für den Viadukt eine Hilfsbrücke gebaut.

Der Zubringer Steffisburg mit dem Viadukt über die Zulg

Projekt, Bauvorgang mit Hilfsbrücke

    Der Autobahnzubringer Steffisburg gehört zum Nationalstrassennetz und wird zusammen mit dem Anschluss Thun-Nord erneuert. Dabei wird auch der Lärmschutz weiter verbessert. Auf der ganzen Länge wird ein lärmarmer Belag eingebaut. Zusätzlich wird auf der Viadukt auf der Seite des «Kaliforni» mit einer lärm­absorbierenden, rund 1 Meter hohen Wand ausgestattet. Auf der andere Seite fehlt die rechtliche Handhabe zum Bau zusätzlicher Wände, da mit den anderen Massnahmen die Lärm­grenzwerte bereits eingehalten sind.
    Damit dem Verkehr auch während der Bauzeit zwei Fahrspuren zur Verfügung stehen, wurde von Januar bis ca. Juni 2019 eine Hilfsbrücke für den Verkehr in Richtung A6 erstellt. Die Erschliessung dieser Baustelle erfolgt lokal über die Quartierstrassen. Die Sanierung des Glätti­müli-Viaduktes beginnt voraussichtlich im Juli 2019. Die Arbeiten dauern insgesamt bis Mitte 2020, danach wird die Hilfsbrücke zurückgebaut. Während der Bauarbeiten wird die Geschwindigkeit auf dem Zubringer auf 60 km/h beschränkt.

Bau- und Verkehrsphasen

  • Januar – Juni 2019: Erstellen Hilfsbrücke
    Erdarbeiten, Erstellen der Widerlager und Fundamente, Montage der Brücke samt Fahrbahnplatte, Einrichten der Entwässerung und Belagsarbeiten. Keine Auswirkungen auf den Verkehr
  • September / Oktober 2019: Bauphase 1
    Erneuerung von Fahrspur und Pannenstreifen in Fahrtrichtung Steffisburg. Sanierung Glättimühli-Viadukt Fahrtrichtung Steffisburg. Bau der Lärmschutzwand Seite Aare, Erneuerungsarbeiten an der Unterführung unter der A6 Seite Bern.
    Der Verkehr in Richtung A6 wird über die Hilfsbrücke geleitet. Im Bereich der Baustellen haben die Fahrstreifen geringere Breiten. Höchstgeschwindigkeit 60 km/h.
  • Mitte Januar – Ende März 2020: Bauphase 2
    Erneuerung von Fahrspur und Pannenstreifen in Fahrtrichtung A6. Sanierung Glättimühli-Viadukt Fahrtrichtung A6. Erneuerungsarbeiten an der Unterführung unter der A6 Seite Bern.
    Der Verkehr in Richtung A6 wird über die Hilfsbrücke geleitet. Im Bereich Im Bereich der Baustellen haben die Fahrstreifen geringere Breiten. Höchstgeschwindigkeit 60 km/h.
  • April – Mitte Juni 2020: Bauphase 3
    Die Arbeiten betreffen die Strassenmitte des Autobahnzubringers bis zum Beginn des Glättimühli-Viadukts.
    Der Verkehr wird wieder in beide Richtungen über den Viadukt geleitet. Auf dem Autobahnzubringer verlaufen die Fahrspuren beidseits der Baustelle. Höchstgeschwindigkeit 60 km/h.
  • Herbst 2020: Rückbau der Hilfsbrücke
    Der Rückbau der Hilfsbrücke hat keine nennenswerten Auswirkungen auf den Verkehr

Unterführung Niesenstrasse

Die Unterführung Niesenstrasse wird ebenfalls erneuert und muss dazu im Herbst 2019 und im Frühling 2020 während 6 bzw. 8 Wochen gesperrt werden.