Trassee

Im Rahmen der Gesamterneuerung werden die Betonfahrbahn ersetzt und die Strassenentwässerung erneuert. Breitere, belastbare Pannenstreifen und eine «schwarze Mitte» erleichtern Bauablauf, Unterhalt und künftige Erneuerungsarbeiten.

Die Arbeiten am Trassee umfassen den Abbruch der Betonfahrbahn, das Erstellen eines neuen Strassenunterbaus und den Einbau eines lärmmindernden Asphaltbelags. Damit kann die Lärmbelastung durch die Autobahn deutlich gesenkt werden. Befahrbare, um einen Meter verbreiterte Standstreifen und eine «schwarze Mitte» werden die Verkehrsführung bei künftigen Unterhaltsarbeiten erleichtern. Das Fahrzeugrückhaltesystem (Leitschranken) wird den heutigen Normen angepasst.

Die Strassenentwässerung wird komplett erneuert und in die Mitte verlagert. Der Abfluss von Regenwasser wird durch ein Pumpsystem verbessert. Das Strassenabwasser stärker befahrener Abschnitte fliesst nicht mehr direkt in die Aare, sondern wird in den beiden SABA Rubigen und Thun Nord gereinigt.

 A6 bei Thun
Die Betonfahrbahn weist nach über 40 Betriebsjahren starke Schäden auf. Auch die Entwässerung muss umfassend erneuert werden.