Anschluss Thun-Nord: neue Kreisel in Betrieb – Die Umgestaltung des A6-Anschlusses Thun-Nord er­reicht einen wich­ti­gen Meilen­stein: Die neuen Krei­sel wer­den im Lauf die­ser Woche mit der de­fi­ni­ti­ven Ver­kehrs­führung in Betrieb ge­nommen. Es handelt sich um so­ge­nann­te Turbo­kreisel. Ein weiteres Thema dieses News­letters: Ein teil­wei­ses nächt­liches Fahr­verbot für Last­wagen auf dem Zu­brin­ger Steffisburg.
Online Version
 
 

A6 Rubigen – Spiez

Newsletter 16. Dezember 2019

Anschluss Thun-Nord: neue Kreisel in Betrieb

Die Umgestaltung des A6-Anschlusses Thun-Nord er­reicht einen wich­ti­gen Meilen­stein: Die neuen Krei­sel wer­den im Lauf die­ser Woche mit der de­fi­ni­ti­ven Ver­kehrs­führung in Betrieb ge­nommen. Es handelt sich um so­ge­nann­te Turbo­kreisel. Ein weiteres Thema dieses News­letters: Ein teil­wei­ses nächt­liches Fahr­verbot für Last­wagen auf dem Zu­brin­ger Steffisburg.

 Turbokreisel beim Anschluss Thun-Nord
Einer der beiden neuen Turbo­kreisel beim Anschluss Thun-Nord. Auf dem Bild fehlt die weisse Mar­kierung der Zufahrten noch.

Beim A6-Anschluss Thun-Nord sind seit 2018 die Ar­bei­ten für die Um­ge­staltung im Gang. Die Brücke über die A6 wurde ver­brei­tert, um mehr Platz zu schaffen. Das kommt ins­besondere auch Velos und Fuss­gängern zu­gute. Zudem wurden beid­seits der Auto­bahn neue Krei­sel gebaut. Sie wurden als Turbo­kreisel aus­ge­staltet. Das heisst, die Ver­kehrs­teil­nehmenden müssen bereits vor dem Kreisel richtig ein­spuren, um an­schlies­send im Krei­sel auf die ge­wünschte Aus­fahrt geleitet zu werden.

Die neuen Turbo­kreisel sind leistungs­fähiger und sicherer als her­kömmliche Krei­sel. Un­weit des An­schlusses Thun-Nord ist bereits ein solcher Kreis­verkehr in Betrieb: der Glätti­müli-Kreisel auf dem Zu­bringer Steffis­burg. Die bis­herigen Er­fah­rungen mit dem neuen Kreisel­typ sind gut.

Die dies­jährigen Arbeiten am An­schluss Thun-Nord werden im Lauf dieser Wo­che ab­ge­schlossen. Die Kreisel und deren Zu­fahrten werden noch fer­tig markiert und die Be­schil­de­rung montiert. Im nächs­ten Jahr werden – sobald es das Wet­ter er­laubt – die Um­gebungs­arbeiten fort­gesetzt. Auf der Brücke über die A6 wird vo­raus­sicht­lich im Früh­sommer 2020 der de­fi­ni­ti­ve Deck­belag ein­gebaut. Eben­falls 2020 werden die Strassen­abwasser­behandlungs­anlagen in Be­reich des An­schlus­ses fertig­gestellt und in Betrieb genommen. Zudem werden 2020 auch noch die Sanierungs­arbeiten auf dem Zu­bringer Steffis­burg weiter­ge­führt. Im Ver­kehrs­bereich werden sie ca. Mitte Jahr abgeschlossen.

Zubringer Steffisburg: nächt­liches LKW-Fahrverbot

Auf dem Zubringer Steffis­burg läuft der Ver­kehr in der aktuellen Bau­phase in Rich­tung A6/Bern über eine pro­vi­so­ri­sche Hilfs­brücke. Wenn Last­wagen über diese Hilfs­brücke fahren, ver­ursacht dies konstruktions­bedingt einen relativ gros­sen Lärm, der sich durch Körper­schall auch stark in die um­liegenden Häuser über­trägt. Um die Nacht­ruhe wieder zu gewähr­leisten, wird die Hilfs­brücke für Last­wagen zwischen 20.00 und 6.00 Uhr ge­sperrt. Last­wagen über 3,5t Gesamt­gewicht kön­nen in dieser Zeit über die Bern­strasse zum An­schluss Thun-Nord ge­langen. Das Ver­bot wird in den nächsten Wochen si­gna­li­siert. Es gilt für die ak­tu­elle Bau­phase bis im Som­mer 2020 für die Fahrt­rich­tung A6/Bern. Die an­de­re Rich­tung bleibt normal für den Schwer­verkehr offen.

 
Newsletter abonnieren
 

Mit diesem Newsletter informiert Sie das Bundes­amt für Strassen (ASTRA) über die Arbeiten an der A6 Rubigen-Thun-Spiez. Sie sind als Abonnent/in auf unse­rer Adress­liste eingetragen.

Bitte leiten Sie dieses Mail allen Personen und Institutionen weiter, die am News­letter interessiert sein könnten.

Newsletter abonnieren

Newsletter abbestellen

© 2014 – 2020   Impressum   Kontakt