Anschluss Rubigen: kurze Sper­rung Einfahrt Richtung Bern – Beim Autobahnanschluss Rubigen finden nächtliche Arbeiten statt, welche unter anderem die Einfahrt in Richtung Bern betreffen. Die Ein­fahrt wird in der Nacht vom 25./26. April 2018 zwischen 21 Uhr und 05 Uhr gesperrt. Ein weiteres Thema: Im A6 Abschnitt bei Thun stehen lärmintensive Arbeiten an.
Online Version
 
 

A6 Rubigen – Spiez

Newsletter 24. April 2018

Anschluss Rubigen: kurze Sper­rung Einfahrt Richtung Bern

Beim Autobahnanschluss Rubigen finden nächtliche Arbeiten statt, welche unter anderem die Einfahrt in Richtung Bern betreffen. Die Ein­fahrt wird in der Nacht vom 25./26. April 2018 zwischen 21 Uhr und 05 Uhr gesperrt. Ein weiteres Thema: Im A6 Abschnitt bei Thun stehen lärmintensive Arbeiten an.

 Anschluss Rubigen
Der Anschluss Rubigen mit der Einfahrtsrampe Richtung Bern

Beim Autobahnanschluss Rubigen finden bis Mitte Mai 2018 Arbeiten an den Betriebs- und Sicherheitsanlagen statt. Unter anderem werden diverse Kabel eingezogen, die Beleuchtungskandelaber gestellt, die Signalisation und die Lichtsignalanlage montiert und die dazu gehörenden Schleifen in den Asphalt gefräst.

Die Arbeiten erfordern die Sperrung der Einfahrt in Richtung Bern während einer Nacht. In der Nacht von Mittwoch, 25. auf Donnerstag, 26. April 2018 wird die Einfahrtsrampe in Fahrtrichtung Bern von 21.00 bis 05.00 Uhr gesperrt. Die Um­leitung erfolgt über den Autobahnanschluss Kiesen, wo gewendet werden kann. Alternativ kann über die Kantonstrasse via Rubigen zum Autobahnanschluss Muri gefahren werden.

Letzte Fertigstellungsarbeiten

Die neue Lichtsignalanlage beim Anschluss Rubigen wird zwischen dem 14. und 16. Mai 2018 definitiv in Betrieb gesetzt. Dies wird eine weitere Verbesserung für den Verkehrsfluss zur Folge haben.

Der Einbau des Deckbelags erfolgt voraussichtlich in den Herbstferien 2018. Der genaue Termin steht noch nicht fest. Die Belagsarbeiten werden Verkehrsbe­schränkungen erfordern, die zu einem späteren Zeitpunkt kommuniziert werden. Die restlichen Fertigstellungsarbeiten konzentrieren sich auf die technischen An­lageteile der Strassen­abwasser­reinigungs­anlage.

Lärmintensive Arbeiten auf der A6 bei Thun

2018 wird der Autobahnabschnitt Thun-Nord – Thun-Süd der A6 erneuert. Dabei wird die Betonfahrbahn durch einen lärmarmen Schwarzbelag ersetzt. Die Ab­brucharbeiten verursachen Erschütterungen und Lärm. Sie beginnen am 30. April 2018.

Die Abbrucharbeiten erfolgen mit einem Betonzertrümmerer, der eine Stahlplatte wie ein Fallbeil auf die Betonfahrbahn fallen lässt und dadurch Risse erzeugt (siehe Bild unten auf dieser Seite). Der Beton wird anschliessend auf Lastwagen verladen, über die Autobahn abtransportiert und im Betonwerk rezykliert.

Der Abbruch verursacht Erschütterungen und Lärm. Gearbeitet wird daher nur werk­tags 7–12 Uhr und 13–17 Uhr (kein Einsatz an Wochenenden und Feier­tagen). Der Abbruch erfolgt in 4 Etappen und betrifft jeweils eine Fahrspur.

Die benachbarte Spur dient der Baustellenversorgung, die restlichen dem Ver­kehr. Für die Abschnitte vor und nach dem Allmendtunnel werden pro Etappe jeweils ca. 5 Arbeitstage benötigt. Vorgesehen sind aktuell folgende Zeiträume:

  • Etappe 1: 30. April – 11. Mai 2018
  • Etappe 2: ca. 10 Tage im Juni/Juli 2018
  • Etappe 3: ca. 10 Tage im August/Sept. 2018
  • Etappe 4: ca. 10 Tage im Sept./Okt. 2018
 Abbruch Betonfahrbahn
Ein Betonzertrümmerer bei der Arbeit (Bild aufgenommen 2016 auf der A6 bei Kiesen).
 
Newsletter abonnieren
 

Mit diesem Newsletter informiert Sie das Bundes­amt für Strassen (ASTRA) über die Arbeiten an der A6 Rubigen-Thun-Spiez. Sie sind als Abonnent/in auf unse­rer Adress­liste eingetragen.

Bitte leiten Sie dieses Mail allen Personen und Institutionen weiter, die am News­letter interessiert sein könnten.

Newsletter abonnieren

Newsletter abbestellen

© 2014 – 2018   Impressum   Kontakt