Umgestaltung Anschluss Rubigen

Mit der Umgestaltung des Anschlusses Rubigen wird der Verkehrsfluss und die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer verbessert und Rückstau auf die A6 vermieden. In den Restflächen wird eine SABA gebaut. Während der Bauzeit werden alle Fahrbeziehungen aufrechterhalten, es ist aber mit zusätzlichen Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

 Plan Anschluss Rubigen

Projekt

Auf den Zufahrtsstrecken zum Anschluss Rubigen entstehen in den Spitzenzeiten oft Rückstaus wegen der zu kurzen Wartebereichen für linksabbiegende Fahrzeuge mit Ziel Autobahn. Wartende Autos blockieren oft den Transitverkehr auf der Belpstrasse. Neu werden auf der Brücke vier Fahrspuren und somit mehr Warteraum zur Verfügung stehen. Um den Platz dafür zu gewinnen, wird der Langsamverkehr über einen abgetrennten Holzsteg südlich der Brücke geführt. Zudem wird die Lichtsignalanlage optimiert. In den Spitzenstunden wird eine Rampenbewirtschaftung auf der Einfahrtsrampe Richtung Bern den Fahrzeugen ein leichteres «Einfädeln» ermöglichen. In den Restflächen zwischen der Autobahn und den Rampen wird eine Strassenabwasserreinigungsanlage (SABA) gebaut, entsprechende Rodungsarbeiten fanden bereits im November statt.

Dauer der Bauarbeiten Anschluss Rubigen

Januar bis Ende Oktober 2017 (Einbau Deckbelag im November 2017 oder im Frühjahr 2018)

Bauablauf

Die Bauarbeiten beginnen im Januar 2017 mit Vorarbeiten. Von Februar bis anfangs Juni 2017 wird hauptsächlich der Holzsteg gebaut. Von Mitte Juni bis Mitte Juli 2017 wird die Nordseite der Kantonsstrasse umgebaut, danach folgen bis anfangs Oktober 2017 die Südseite und die Fertigstellungsarbeiten. 

Der Bau der SABA erfolgt parallel zur Umgestaltung des Autobahnanschlusses Rubigen. Die Bauarbeiten haben keine Auswirkungen auf den Verkehr.

Beeinträchtigung des Verkehrs

Jan 2017

Vorarbeiten, nur kurzzeitige, lokale Verkehrsbehinderungen

Feb – Okt 2017

Auf der Belpstrasse stehen alle Fahrbeziehungen zur Verfügung, es ist aber mit zusätzlichen Behinderungen zu rechnen. Im Bereich der Rampenfahrbahnen werden zeitweise lokale Verschwenkungen erforderlich sein. Der Verkehrsdienst wird jeweils für eine möglichst reibungslose Verkehrsabwicklung sorgen.

Herbst 2017 od. Frühling 2018

Der Einbau des Deckbelags wird auf der Belpstrasse ebenfalls kurzzeitige Spurabbauten erfordern.